Osterspaziergang 2020 – Ostseebad Nienhagen

Dieses Jahr hatten wir viel Zeit für Ausflüge in die Umgebung. Familientreffen gab es nicht und die Zeit, die sonst für die Vorbereitung dafür drauf gegangen wäre, konnte jetzt anders genutzt werden. Ehrlich gesagt, hätte ich lieber die Familie gesehen, aber ist ja nun nicht. Also, nicht gejammert und die Pferde gesattelt, auf an die Küste. (Äh, na ja, eher die Pferdestärken des Autos bemüht.) Da es in Mecklenburg-Vorpommern offiziell erlaubt war an die Strände zu fahren, nutzten wir die Gelegenheit in das Ostseebad Nienhagen zu fahren. Ich mag einfach diese Mischung aus Wald, Steilküste und Meer. Nirgends ist die Natur so abwechslungsreich und einzigartig. Es ist dort schon im Winter einfach schön, aber jetzt im Frühling ist es unübertroffen. Das Wetter war strahlend, wenn auch ein scharfer Wind uns um die Ohren wehte. Küstenkinder können das ab, allerdings wäre ein Mützchen von Vorteil gewesen. Immer wieder mache ich den Fehler und denkt nicht an den Wind. Egal, beim Umherlaufen, Natur entdecken und Meerluft einatmen vergaß man die kalten Ohren.
Osterspaziergang_2020_Nienhagen17 Weiterlesen

Eier-Beanie für Ostern

Dieses Jahr ist es doch ein wenig anders zu Ostern. Keine Familientreffen, kein Osterbrunch und keine große Tafel mit lieben Menschen. Wir werden das eine oder andere Telefonat mehr führen als sonst, es uns zu viert gemütlich machen und auch ein wenig Osterdeko auftischen. Schon länger wollte ich ein paar klassische Eier-Beanies nähen. Ich fand keine Anleitung im Netz und tüftelte ein wenig bis ich ein süßes Eiermützchen im Beaniestyle entworfen hatte. Natürlich teile ich die Idee gern mit euch und lade euch herzlich ein auch ein paar Mützchen zu nähen und sie eventuell mit der virtuellen Welt zu teilen. #eierbeanie2020
Eierbeanie_genäht_Jersey17 Weiterlesen

Blusenshirt Sew Along

Im März hat Elle Puls auf Facebook ein Blusenshirt-Sew Along gestartet. Ich habe nicht lange gezögert und habe mitgemacht. Eine Bluse nähen schien mir eine neue Herausforderung, der ich mich unbedingt stellen sollte. Auch wenn ich einen nicht allzu schweren Schnitt herausgesucht habe, war doch wieder die eine oder andere Hürde zu nehmen. Ich entschied mich ziemlich schnell für das Blusenschnitt Kim_b  b_patterns.

Blusenshirt_Kim_selbstgenäht04 Weiterlesen

Rotkohl-Melonen-Salat mit Ingwer-Zitronen-Dressing

Es sind wirklich wilde Zeiten, die wir gerade durchleben. Das Corona-Virus hat unser Leben fest im Griff. Schulen, Kindergärten sind dicht und das soziale Leben liegt praktisch brach. Immerhin ist das Wetter endlich ein wenig frühlingshaft und ein erstes Käffchen im Garten macht gute Laune. Ich versuche mich nicht verrückt zu machen und gelassen zu bleiben. Viel frische Luft, gesundes Essen und eine etwas verstärkte Hygiene ist alles, was einem vor dem Virus schützen kann. Wenn es einen erwischen soll, erwischt es einen auch. Dann muss man da eben durch. Ich bin der Meinung, dass alles so kommen wird, wie es kommen muss und dass am Ende alles gut wird. Also, gesundes Essen zubereiten und es sich zu Hause gemütlich machen, ist die positive Auslegung des derzeitigen Zustandes.

Apropos, gesundes Essen. Wir haben eine wenig auf Pinterest gestöbert und da fielen uns Salate mit Rotkohl auf. Als ehemaliger DDR-Bürger ist man bezüglich Rotkrautsalat etwas geschädigt. Praktisch gab es im Winter nur die Wahl zwischen Weißkohl- und Rotkohlsalat. Es war wirklich sehr einseitig und das hat dazu geführt, dass man jahrelang diese Art Salate gemieden hat. Eigentlich falsch, denn gerade Kohl ist ein einheimisches, regionales Gemüse mit viel Vitamin C, gerade in der Winterzeit. In Kombination mit anderen Obst- oder Gemüsesorten und einem leckeren Dressing ist ein derartiger Salat auch sehr lecker und gesund sowieso.
Rotkohl-Melone-Salat_mit_Ingwer-Zitronendressing04 Weiterlesen

12 von 12 im März

Heute habe ich es endlich mal geschafft am 12. des Monats den Tag in 12 Bildern zu dokumentiern. Das gelang mir nur mit einer Erinnerung im Kalender, soweit ist es schon. Es war ein ziemlich bewegter Tag. Sturmgebrus, Corona und Action im Büro. Der allgemeine Wahnsinn eben, aber auch schöne Momente, die den Tag insgesamt zu einem guten Tag gemacht haben.

12von12_März01 Weiterlesen

Hyazinthen im Upcycling-Körbchen

Heute war Family-Day bei meinen Eltern. Hach, wie ich es doch immer genieße, mich an den Mittagstisch zu setzen und mir feinste Köstlichkeiten aufzufüllen. Ich glaube, gerade, weil ich in der Familie die Köchin bin, kann ich die Mühe und Arbeit besonders schätzen und es schmeckt mir immer besonders gut. Allerdings ist meine Mama auch ein ausgezeichnete Köchin und ihr heutiger Rinderbraten war wieder einmal legendär lecker.

Unser Treffen war relativ spontan, weil wir viele Dinge zu besprechen hatten und ein Umzug ansteht. Ich wollte daher nichts Großes mitbringen, weil „Stehrumchen“ sind jetzt nicht mehr so angebracht. So ein kleiner Frühlingsgruß sollte es schon sein, allerdings gaben die Tulpen in dem Laden, wo ich aufschlug, nichts her. Ein paar dicke Hyazinthen erfreuten mein Auge und flugs waren sie in den Korb gepackt. So schnöde im Plastiktopf wollte ich die natürlich nicht verschenken. Geht ja gar nicht. Kurz überlegt und dann war der Plan geschmiedet. Ich hatte noch ein Physaliskörbchen übrig und wollte das upcyclingmäßig aufhübschen. Sie sollten das Zuhause für die Hyazinthen werden. Ein Körbchen vor der Plastiktonne retten, das hatte ich schon einmal getan, wenn du magst, klicke hier. Dort hatte ich eine Häkelversion vorgestellt. Da aber viele meine Leser des Häkelns nicht mächtig sind, wollte ich auch eine Variante vorstellen, die ohne die einschlägigen Handarbeitskünste auskommt. Et voilà! Hier meine Version eines Physaliskörbchen, die praktisch kinderleicht zu realisieren ist.
Aufbewahrung-tshirtgarn_upcycling-hyazinthen14 Weiterlesen

Turnbeutel mit gehäkelten Kordeln

Jetzt mal Hände hoch! Wer von euch war ein Turnbeutelvergesser? Also ich bekenne mich schuldig, allerdings war ich mit Hausschlüsseln noch fahrlässiger. Damit habe ich wohl unserer ganzes Wohngebiet versorgt. Aber das ist lange her und wenn ich damals schon so einen schönen Turnbeutel gehabt hätte, wäre dieser samt Schlüssel bestimmt nicht so oft irgendwo liegen geblieben. Ich mag ja diese seit einiger Zeit in Mode gekommenen Turnbeutel, die ganz einfach mit den Kordeln verschlossen werden und lässig auf dem Rücken hängen. Sie lassen designmäßig viel Spielraum und sind easy-peasy zusammengenäht. Sie eignen sich hervorragend als Geschenk für Kinder und Erwachsene, ob verspielt oder schlicht, hier findet jeder seinen Liebling. Ich zeige euch heute eine Mädchenvariante mit kleinen süßen Vogelkäfigen, deren Besonderheit die selbst hergestellten Kordeln sind.
Turnbeutel-gehäkelte-Kordel05 Weiterlesen

Strickkleid Daisy und die liebe Zeit

Ach, zur Zeit komme ich gar nicht hinterher mit dem Bloggen. Zig Projekte liegen auf Halde und warten auf der Festplatte auf ihren Auftritt oder sind noch nicht einmal fotografisch verarztet. Wäre bei manchen Werken wirklich schade, wenn die es nicht ins öffentliche Leben schaffen. Daher gibt es diese Woche auch mal 3 Beiträge. Nach meinem WWW-Detox bin ich frisch und ausgeruht und spame euch die Tage ein wenig zu. Dafür gibt es dann hier auch wieder ruhigere Wochen, wo nichts passiert. Versprochen! So ist eben das Leben! Mal rauf, mal runter, mal viel real life, mal viel digitale Welt, mal viele vollendete Ideen, mal viele UFOs.

Mein aktuell fertig gestelltes Strickobjekt war kein UFO, nein, nicht mal ansatzweise. Allerdings werde ich beim Stricken oft jahreszeitenversetzt fertig. Das liegt daran, dass ich oft nur zwischendurch stricke und es liegt noch mehr daran, dass ich die Ribbelkönigin schlechthin bin. Ich stricke, ich ribble, ich stricke, ich ribble und zwar solange bis mir gefällt, was ich da gestrickt habe. So auch bei diesem Projekt. Am Ende habe ich aber ein Frühlingskleid bekommen, dass mir passt und dass ich sehr sehr gern trage. Auch wenn es jetzt temperaturtechnisch schon hochsommerlich zugeht, stelle ich euch mein Frühlingskleid vor. Denn wer jetzt anfängt zu stricken, hat es garantiert zum nächsten Frühjahr fertig. So ist das mit der Zeit. Auf meiner Uhr steht: „Whatever! I’m late anyway“ und unter diesem Motto: Et voila! Strickkleid Daisy:
Strickkleid_Daisy_Drops12 Weiterlesen