Maxirock und Tulipblouse

Ich habe dieses Mal einen Kombibeitrag für euch und habe die Nadeln in doppelter Hinsicht geschwungen. Zum einen habe ich an einem Teststricken teilgenommen und ein zartes Teilchen aus Bambusviskosegarn gewerkelt. Das ließ sich bei feinstem Spätsommerwetter ganz vortrefflich auf der Terrasse machen. Auch wenn das Garn sehr dünn war, wuchs bei meditativen Runden in glatt rechts die Tulipblouse Stück für Stück. Ein bisschen Lochmuster war dann auch kein Problem. Dank der guten Kommunikation in der Teststrickgruppe waren auch kleine Ungereimtheiten in der Anleitung bald ausgebügelt und so war das Projekt von @annastrickt doch recht zügig über die Bühne gebracht.

Zum anderen habe ich einen blitzschnellen Maxirock dazu genäht. Ich wollte schon länger so ein flatterndes Teil mit großen Blumen haben. Also Stoff aus dem Lager gezerrt, Nähmaschine angeschmissen und losgelegt. Et voila! Hier das Ergebnis.

Für den Rock habe ich die gesamte Breite des Stoffes genutzt und zusammengenäht. Das spart das Versäubern des Stoffes und gibt dem Rock die nötige Weite.

Der nächste Schritt ist das Versäubern des Stoffes am oberen Bund und das Kräuseln. Vorher wird noch das Gummiband in 5 cm Breite auf Taillenbreite zusammengenäht, am besten mit einem kleinen Zickzackstich, dann ist es elastisch.

Mit Stecknadeln den flutschigen Stoff am Gummiband feststecken und dann mit einem Geradstich leicht gedehnt festnähen. Dann braucht man nur noch den unteren Saum umnähen und fertig ist der Maxirock. Auch wenn ich ihn hier sehr sommerlich präsentiere, ist er mit Booties und Cardigan auch herbsttauglich. Noch mag ich aber spätsommerliches Flair verbreiten.

Falls du Lust hast auch eine Tulipblouse zu stricken, findest du hier die Anleitung von Anna. Es ist ein nicht allzu schwieriges Projekt für alle, die Lochmuster und Raglan stricken können. Ich kam gut zurecht, habe aber auch schon viel gestrickt in meinem Leben.

Mit diesen Bildern hüpfe ich Claudias Linkparty „Schaufensterpuppe 9/2020“ Da geht es um die Frage, ob man Maxikleider (ich denke Röcke zählen auch) tragen mag. Beim Du für dich am Donnerstag schaue ich auch noch schnell vorbei.

undiversell

Ich freue mich, dass du mich gefunden hast! Schau dich gern um. Ich zeige dir auf meinem Blog Handgemachtes, Hausgemachtes und Meer. Wenn du dich für Häkeln, Stricken, Nähen, Basteln, Nachhaltigkeit und Reisen interessierst, bist du hier genau richtig. Suchst du unkomplizierte Rezepte zu frischer, saisonaler Küche und leckere Kuchen, lass dich inspirieren. Bist du Fan von vegetarischer und veganer Küche? Hier wirst du fündig. Nachmachen ist ausdrücklich erwünscht. Viel Spaß und schöne Momente auf meiner Seite wünscht dir Undine von "undiversell"!

12 Antworten auf „Maxirock und Tulipblouse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.