12 von 12 im März

Heute habe ich es endlich mal geschafft am 12. des Monats den Tag in 12 Bildern zu dokumentiern. Das gelang mir nur mit einer Erinnerung im Kalender, soweit ist es schon. Es war ein ziemlich bewegter Tag. Sturmgebrus, Corona und Action im Büro. Der allgemeine Wahnsinn eben, aber auch schöne Momente, die den Tag insgesamt zu einem guten Tag gemacht haben.

12von12_März01Guten Morgen, Tag. Ich fühle mich in meinem neuen Rock sehr wohl. Ich habe ihn auf dem letzten Secondhandmarkt erstanden und ich mag ihn wirklich gern. Passt so gut und die Farbe ist doch ein Traum, oder?
12von12_März02
Hach, was wäre der Tag ohne einen Kaffee. Ich trinke derzeit morgens einen Tee und im Büro einen Kaffee, weil das einfach schön ist, bei dem ersten Mailcheck noch ein belebendes Gebräu zu sich nehmen.
12von12_März03
Auf dem Weg zur Bank bin ich fast weg geweht, aber dieser süße Dekozaun eroberte doch meine Aufmerksamkeit. Ich mag ja so ein bisschen ländliche Idylle.
12von12_März04
In der Bank: Corona lässt grüßen, aber nett verpackt.
12von12_März05
Altstadtidylle aus dem Fenster der Teeküche. Es wird wohl doch langsam Frühling.
12von12_März07
Das Highlight des Tages: Wir Kollegen gehen zusammen Mittagessen und genießen italienische Köstlichkeiten. Quartalsmeeting einmal anders.
12von12_März06
Mein Risotto mit Spinat und Lachs und einem Hauch Zitrone. So was von lecker!
12von12_März08
Ein Stück Schokolode nach dem Mittag muss trotzdem sein und dass sie glücklich macht, braucht nicht auf der Packung stehen. Das wusste ich schon lange.
12von12_März09
Auch wenn meine Bilder so aussehen als wenn ich einen gemütlichen Tag hatte, war doch wirklich ganz schön viel los auf Arbeit. Ich belohnte mich mit einem Besuch bei Mira und streichelte ein paar Stoffe. Ein Blusenstoff schaffte es in Recall und wanderte in die Tasche. Da ich beim Blusen Sew and Style Sewalong von Elke Puls dabei bin, brauchte ich noch ein Stöffchen. Schnitt habe ich schon. Demnächst mehr dazu.
12von12_März10
So langsam wurde es dunkel und der Blick auf die Nikolaikirche zeigte mir wieder, wie schön die Rostocker Altstadt ist.
12von12_März11
Zeit für Yoga. Nach Stretching und abwärts gerichtetem Hund diskutierten wir noch ein wenig über Corona, aber dank Yoga ganz entspannt und ohne Panikmache. Gibt es ja schon genug.
12von12_März12
Ich war erst nach 20:00 Uhr nach Hause. Zeit für ein kleines Abendbrot mit Vollkornbrot, Käse und Spitzpaprika. Ingwershot nicht vergessen. Wir wollen ja schön gesund bleiben.

Und schnell noch zu Draußen nur Kännchen zur 12 von 12 Linkparty. Bleibt schön gesund!

undiversell

Ich freue mich, dass du mich gefunden hast! Schau dich gern um. Ich zeige dir auf meinem Blog Handgemachtes, Hausgemachtes und Meer. Wenn du dich für Häkeln, Stricken, Nähen, Basteln, Nachhaltigkeit und Reisen interessierst, bist du hier genau richtig. Suchst du unkomplizierte Rezepte zu frischer, saisonaler Küche und leckere Kuchen, lass dich inspirieren. Bist du Fan von vegetarischer und veganer Küche? Hier wirst du fündig. Nachmachen ist ausdrücklich erwünscht. Viel Spaß und schöne Momente auf meiner Seite wünscht dir Undine von "undiversell"!

3 Antworten auf „12 von 12 im März

  1. Liebe Undine, ja, in den Kalender habe ich mir den 12. auch geschrieben und was sich dann so entspannt liest, ist richtig Arbeit. Der kleine Gartenzaun gefällt mir auch sehr und der Spruch – köstlich ;o).
    Pass gut auf Dich auf, liebe Grüße Katrin

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.