Weihnachtlicher Browniekuchen mit Mascarpone-Quarkcreme

Ist euch schon weihnachtlich zumute? Mir schon. Ich habe letztes Wochenende unser Zuhause geschmückt, dieses Wochenende noch ein wenig aufgerüstet und mit meiner Familie eine glückliche Ente (also ehemals glücklich) vertilgt. Da kommt so langsam Weihnachtsstimmung auf, auch wenn mir Glühweinduft und Riesenrad in der Stadt fehlen. Was soll’s? Dann wird eben umso mehr zu Hause gebrutzelt und gebacken. Letztes Wochenende hatte ich die Idee, dass man klassische Brownies weihnachtlich aufpimpen könnte. Mit Lebkuchengewürz und einer sahnigen Creme wird aus dem einfachen Kuchen eine festliche Schnitte. Und das mit wirklich wenig Aufwand.

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 350 g Rohrohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Butter
  • 100 g Backkakao
  • 150 g Dinkelmehl 630
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 5 EL Quittenmarmelade
  • 250 g Mascarpone
  • 400 g Magerquark
  • 4 EL Rohrohrzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt

Zubereitung

Eier und Zucker schaumig schlagen, Prise Salz nicht vergessen. Die Butter im Topf bei milder Temperatur schmelzen und den Kakao einrühren. Anschließend im dünnen Strahl zu der Eier-Zucker-Masse rühren. Mehl, Lebkuchengewürz und Backpulver mischen und auf den Teig geben. Vorsichtig unterheben. In eine 30 x 40 cm rechteckige Backform geben. Vorher mit Backpapier auslegen oder mit Butter einfetten. Ca. 30 Minuten bei 170 Grad backen. Der Teig muss noch ein bisschen feucht sein. Wenn man drauf drückt, fühlt sich das ein bisschen elastisch an. Dann sind die Brownies richtig.

Den ausgekühlten Teig mit einem Backrahmen versehen und mit der Qittenmarmelade bestreichen. Ich habe mir da einen netten Wintervorrat angelegt und ich mag diesen fruchtig-säuerlichen Geschmack sehr gern. Andere Marmelade oder anderes Gelee sind sicherlich auch sehr lecker.

Quark, Mascarpone, Zucker und Vanilleextrakt zu einer glatten Creme rühren und auf den Kuchen streichen. Ein paar Sterne auf Papier auf die Creme legen und etwas Kakao darüber sieben. Fertig ist der weihnachtliche Browniekuchen mit frisch-sahniger Mascarponecreme. Bis zum Verzehr kühl stellen.

Na, habe ich euch Lust auf weihnachtlichen Kuchen gemacht? Wie geht es euch in diesem besonderen Jahr? Genießt ihr den Advent so gut es geht oder kommt bei euch noch keine Weihnachtsstimmung auf?

undiversell

Ich freue mich, dass du mich gefunden hast! Schau dich gern um. Ich zeige dir auf meinem Blog Handgemachtes, Hausgemachtes und Meer. Wenn du dich für Häkeln, Stricken, Nähen, Basteln, Nachhaltigkeit und Reisen interessierst, bist du hier genau richtig. Suchst du unkomplizierte Rezepte zu frischer, saisonaler Küche und leckere Kuchen, lass dich inspirieren. Bist du Fan von vegetarischer und veganer Küche? Hier wirst du fündig. Nachmachen ist ausdrücklich erwünscht. Viel Spaß und schöne Momente auf meiner Seite wünscht dir Undine von "undiversell"!

2 Antworten auf „Weihnachtlicher Browniekuchen mit Mascarpone-Quarkcreme

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.