Pizzafladen mit grünem Spargel

Es ist Spargelzeit und schneller als man denkt, ist sie wieder vorbei. Da gibt es den Stichtag 24. Juni, nach dem kein Spargel mehr gestochen wird. Ergo: Nutzen wir noch die Zeit, solange es diese leckeren Stangen noch frisch auf dem Markt gibt. Wir haben dieses Jahr des Öfteren grünen Spargel gehabt. Ich finde, er steht so ein bisschen im Schatten des weißen Spargels, dabei ist er schon besonders. Geschmacklich und farblich kann er seinem blassen Bruder auf jeden Fall das Wasser reichen und für manche Gerichte ist er sogar besser geeignet. Damit sind wir schon bei bei dem heutigen Rezept angelangt. Ich wollte endlich wieder Pizza selber machen und hatte eine leichte, flammenkuchenartige Variante mit grünem Spargel im Kopf. Die ist ausgesprochen lecker geworden und genau richtig für ein leichtes Sommerabendbrot zusammen mit einem kühlen Bier oder prickelndem Weißwein. Es ist auch nicht zu aufwendig, nur ein bisschen Zeit für die Gehzeit der Fladen sollte man einplanen. Ich habe dieses Mal für den Teig Hartweizengrieß für Pizza verwendet, eine durchaus empfehlenswerte Variante.
Pizzafladen_mit_Spargel_Lachsschinken_Mozarella_Dill_Schmand10
Weiterlesen

Cremiges Kürbis-Spinat-Ragout – vegan

Dieses Wochenende haben wir wieder uns wieder zu einem neuen Rezept inspirieren lassen. Da wir zunehmend versuchen auf Fleisch und Milchprodukte zu verzichten, gab es wieder einmal ein veganes Mittag. Ehrlich gesagt, hätte ich nicht gedacht, dass man mit Spinat und Kürbis ein so cremiges und gleichzeitig auch sehr würziges Gericht zaubern kann. Ich habe die milden Grundzutaten mit ordentlich Gewürzen gepimpt und es war ein voller Erfolg. Das müsst ihr auch einmal ausprobieren und ihr werdet mich verstehen. Schnell ist es auch noch gekocht.
Spinat-Kürbis-Ragout_vegan07 Weiterlesen

Gefüllte Canelloni mit Spinat und veganer Bolognese

In Zeiten von #stayathome wird das Essen bei uns noch wichtiger als es sowieso schon ist. Da man jetzt auch etwas mehr Zeit für die Zubereitung hat oder sich auch einfach mal nimmt, darf auch etwas aufwendiger gekocht werden. Ich habe auch tatkräftige Unterstützung vom Teenagermädchen, gerade, wenn es um vegetarisch / vegane Küche geht. Apropos vegetarisch / vegan. Diese Rezept ist zwar vegetarisch, kann aber ganz einfach in ein komplett tierproduktfreies Gericht umgewandelt werden. Es gab einfach keine Sojasahne, daher haben wir ein Milchprodukt verwendet, aber davon später mehr. Die gefüllten Canelloni waren ein echter Gaumenschmaus und haben uns so richtig schön satt gemacht. Die Mahlzeit hätte bestimmt für 6 bis 7 Personen gereicht, aber da wir uns die ganze Woche allein versorgen müssen (wie derzeit das Gros der Bevölkerung) kochen wir etwas mehr. Reste essen ist doch immer fast das Beste. Kühlschrank auf, aufwärmen, genießen. Jetzt aber ab zum Rezept, damit auch ihr dieses köstliche, italienische Nudelgericht nachkochen könnt.

Canelloni_mit_Spinat_gefüllt_in_Tomatensauce_mit_Tofu16 Weiterlesen

Rotkohl-Melonen-Salat mit Ingwer-Zitronen-Dressing

Es sind wirklich wilde Zeiten, die wir gerade durchleben. Das Corona-Virus hat unser Leben fest im Griff. Schulen, Kindergärten sind dicht und das soziale Leben liegt praktisch brach. Immerhin ist das Wetter endlich ein wenig frühlingshaft und ein erstes Käffchen im Garten macht gute Laune. Ich versuche mich nicht verrückt zu machen und gelassen zu bleiben. Viel frische Luft, gesundes Essen und eine etwas verstärkte Hygiene ist alles, was einem vor dem Virus schützen kann. Wenn es einen erwischen soll, erwischt es einen auch. Dann muss man da eben durch. Ich bin der Meinung, dass alles so kommen wird, wie es kommen muss und dass am Ende alles gut wird. Also, gesundes Essen zubereiten und es sich zu Hause gemütlich machen, ist die positive Auslegung des derzeitigen Zustandes.

Apropos, gesundes Essen. Wir haben eine wenig auf Pinterest gestöbert und da fielen uns Salate mit Rotkohl auf. Als ehemaliger DDR-Bürger ist man bezüglich Rotkrautsalat etwas geschädigt. Praktisch gab es im Winter nur die Wahl zwischen Weißkohl- und Rotkohlsalat. Es war wirklich sehr einseitig und das hat dazu geführt, dass man jahrelang diese Art Salate gemieden hat. Eigentlich falsch, denn gerade Kohl ist ein einheimisches, regionales Gemüse mit viel Vitamin C, gerade in der Winterzeit. In Kombination mit anderen Obst- oder Gemüsesorten und einem leckeren Dressing ist ein derartiger Salat auch sehr lecker und gesund sowieso.
Rotkohl-Melone-Salat_mit_Ingwer-Zitronendressing04 Weiterlesen

Gerösteter Blumenkohl mit Rucola-Salat

Das Wetter ist zum Fürchten und umso schöner ist es zu Hause bei einem gemütlichen Familienessen. Wir probieren immer gern etwas Neues aus und schon lange wollte ich gerösteten Blumenkohl auf dem Blech rösten. Hätte ich gewusst, dass das so einfach und lecker ist, hätte ich das schon längst einmal gemacht. Kennt ihr diese Dinge, die ihr schon ewig vorhabt und die dann doch immer ins Nirvana geschoben werden? So ein Ding ist das mit dem Blumenkohl. Nu habe ich es aber geschafft, also mit Hilfe vom Teenagermädchen habe ich es geschafft, äh, eigentlich hat das Teenagermädchen den Blumenkohl zubereitet. Immerhin habe ich aber mit ihr zusammen die Gewürzmischung dafür kreiiert. Wie auch immer, war es zusammen mit dem Rucola-Salat und feinstem Olivenbrot ein gar fantastisches Freitagabend-Wochenendbeginn-Essen.
gerösteter_Blumenkohl_Ruculasalat08 Weiterlesen

Orientalische Linsensuppe

November ist Suppenzeit und wenn das Wetter so grau und schmuddelig ist, braucht man eine magen- und seelenwärmende Suppe, gern würzig, scharf und ein bisschen fruchtig. Wenn es dann auch noch vegetarisch / vegan mit orientalischem Touch sein soll, bist du hier gerade richtig. Also, lass deinen fliegenden Teppich auf Standby geschaltet und lass dich inspirieren von einer orientalischen Linsensuppe mit Paprika, Tomate und Gewürzen aus 1001 Nacht.
orientalische_Linsensuppe06 Weiterlesen

Lunch im Glas mit Belugalinsen – vegetarisch / vegan

War das eine Hitze in der letzten Woche. Selbst der sonst so unterkühlte Norden hatte mittelmeerverdächtige Temperaturen. Am letzten Sonntag war es nur im Pool mit einer gekühlten Weißweinschorle auszuhalten. Bei solchen Temperaturen bin sogar ich geneigt auf mein warmes Mittagessen zu verzichten und auf einen köstlich frischen Salat zurück zu greifen. Abends mag ich sehr gern einen leichten Salat zu meiner Stulle, aber mittags mach ich etwas Warmes. Ist mir sonst zu kalt im Bauch. Deswegen bin ich wohl auch nicht so ein Eisesser. Bin ein Warmesser, ein Warmduscher übrigens auch.

Wie gesagt, „zwangen“ mich die Temperaturen zu einem mittäglichen Salat, der unbedingt ein paar Proteine enthalten muss. Sonst werde ich nicht satt! Auch wenn rohes Gemüse länger im Magen verweilt als gekochtes, ist Eiweiß als Ergänzung wichtig. Schließlich muss ich immer bis abends durchhalten. Ich erinnerte mich an die Idee vom Lunch im Glas, wühlte in meinen Vorräten, fand Belugalinsen und noch ein paar frische Zutaten. Genau das ist es! Aus lecker nussigen Linsen und knackigem Gemüse entstand die perfekte Kombination für eine vegetarische / vegane Köstlichkeit.Lunch_im_Glas_Salat_Linsen02 Weiterlesen

Jambalaya vegan

Ich war mal wieder auf der Suche nach einem vegetarischen / veganen Gericht und stieß auf Jambalaya. Ach, Jambalaya! Da kamen alte Erinnerungen auf. Das haben wir früher öfter in einer Kneipe gegessen. Dort gab es sonntags Essen zum halben Preis und wir kehrten nicht nur deshalb dort gern ein. Wir trafen uns gern  mit Freunden und ließen das Wochenende ausklingen. In der Kneipe gab es besagtes Jambalaya und das tat so unendlich gut nach durchzechten Wochenenden. Wenn man sich freitags und samstags die Nächte um die Ohren geschlagen hatte, leicht übermüdet war und feste Nahrung brauchte, war so ein schlorziges Löffelgericht genau das Richtige. Ja, da hatte ich auch heute noch Lust drauf, wenn sich auch das Durchmachen der Nächte erheblich reduziert hat. Heute, 20 Jahre später, kocht frau die gesundheitsbewußte Variante für die ganze Familie und freut sich, wenn es allen schmeckt. Alles hat eben seine Zeit :-) .
Jambalaya_vegan_11 Weiterlesen

Süßkartoffelsteaks, Avocado-Kichererbsendip und Käsespieße vom Grill

Auch wenn dieses Wochenende nicht gerade Grillwetter war, wissen wir, die Zeit fürs Draußensein ist da. Es ist doch nichts unkomplizierter als mit Familie und Freunden den Grill anzuschmeißen und die Zeit im Garten zu verbringen. Meistens stehen die Männer mit einem Bierchen um die Feuerstelle und machen sich Appetit, indem sie aufs Fleisch schauen. Gern auch mit Kommentaren über den Garzeitpunkt an den Grillmeister. Die Frauen werkeln derweil an den Beilagen oder vegetarischen Köstlichkeiten, decken den Tisch und bringen die leckere Grillsauce nach draußen. Hoch leben die Klischees, aber ist es nicht so? Ehrlich gesagt, hab ich nichts gegen dieses Klischee. Es hat so etwas Gemütliches, Beschauliches und wie in „guten alten Zeiten“, falls es die jemals gab.  Muss es doch auch geben bei all der Emanzipation und Gleichberechtigung.  Emanzipiert und gleichberechtigt sind wir dann wieder in allen anderen Bereichen. Das geht dann schon in Ordnung mit dem Mutti-Vati-Image beim Grillen. So, bevor ich hier vollends abschweife und politisch-kontroverse Debatten auslöse, zurück zu den vegetarischen Köstlichkeiten, von denen ich eigentlich berichten möchte.
Grillen-vegetarisch-Süßkartoffel-Käsespieße03 Weiterlesen