Einkaufsbüdel über Einkaufsbüdel

Begriffserklärung: Einkaufsbüdel (norddeutsch) = Einkaufsbeutel

Ich habe auf dem Blog „Was Eigenes“ von Bine den Einkaufsbeutel Heinrich entdeckt. Hach, ich war entzückt! So ein schönes Schnittmuster, hatte ich doch noch ordentlich Stoff in meinem Stash. Ich fing an, kombinierte die Stoffe, sortierte mein Gurtband, kaufte wenig Fehlendes nach, entdeckte die Etiketten von Prülla und schon war ich im Nährausch vom Einkaufsbeutel Heinrich. Immer wieder macht es mir Spaß eine Serie von einem Produkt zu nähen. Erstens ist frau effektiver, wenn sie gleich mehrere zuschneidet und näht. Außerdem mag ich dieses Kombinieren der Stoffe und habe große Freude daran, verschiedenste Varianten hin- und herzuschieben. Daher hier meine Serie an Einkaufsbüddeln.

Als Ergänzung zu dem eigentlichen Machwerk habe ich eine kleine passende Reißverschlusstasche genäht. Erstens kann man in diese den Büdel packen und er wäre damit sicher und platzsparend in der Handtasche verstaut. Zweite Möglichkeit ist, sie als Kosmetiktasche zu nutzen, wenn man gleich zur großen Shoppingtour loszieht. Ich mag es, wenn Dinge ineinander passen oder mehrfach Verwendung finden. Un(d)iversell einsetzbar ist auch immer nachhaltig, oder? Ein kleiner Karabiner macht das Einhaken des Täschchen außen möglich.

Praktisch habe ich 7 auf einen Streich genäht. Jede hat ihre eigene Geschichte und wird sicherlich ihre Trägerin finden. Es ist immer wieder schön, wenn man Selbstgenähtes hat, dass man aus seiner Schatzkammer holen kann und genau weiß, wem man damit eine Freude machen kann.

Der Anfang macht ein blumiges pastelliges Sommermodell. Der etwas dickere Baumwollstoff macht einfach gute Laune, gerade in Kombination mit dem patinagrünen Pünktchenstoff und wenn bei dem Label „Hello sunshine“ nicht die Sonne raus kommt, weiß ich auch nicht weiter.

Dieses maritime Modell habe ich schon einmal genäht. Das erste wurde gleich verschenkt und da noch etwas Stoff übrig war, nähte ich gleich noch eine. Da es stofftechnisch schon etwas knapp wurde, habe ich ein wenig Patchwork angewendet. Ich mag das Ergebnis. Es passt zu dem maritimen Büdel in Kombination mit einem SnapPapboden.

Hier ein farblich neutrales Modell, passt immer, ob Sommer oder Winter. Das könnte ein treuer Begleiter durchs Jahr werden. Außerdem Pünktchen und ein YEAH gehen doch immer.

Apropos Pünktchen. Da sind wir schon beim nächsten Büdel. Außen blau und ihnen senfgelb mit grafischen Dreiecken ist das einer meiner Lieblinge, ein echter HINGUCKER.

Diese Stoffe sind letztes Jahr aus Paris mit in die Stoffkammer gewandert. Perfekt für Grün- und Bananenliebhaber. Ich mag das Design sehr und es kommt ganz hervorragend auf dem Einkaufsbeutel zur Geltung.

Dieses Streifenhörnchen ist ein echtes Upcycling. Der Außenstoff ist ein Tischläufer, der viel zu lang war. Das Reststück passte genau auf das Schnittmuster. Also schnippschnapp und schon war das nächste Täschchen inklusive Büdel zugeschnitten. MAYBE BABY, tja, wer weiß, wo diese Kombi landet.

Hach, diese Taschenkombi ist ein echtes Herzensprojekt. Ursprung war ein Jeans-Maxi-Rock, den ich tatsächlich mal anhatte. Lang ist es her. Die Nähte aufgetrennt, gab an den Henkeln noch einmal extra Used-Look. Da hinten eine Schlitz in dem Rock war, habe ich die beiden Kappnähte mit einem Reißverschluss verbunden. So kann dies als extra-Tasche genutzt werden kann. Den senf-gelben Blumenstoff mochte ich lange nicht anschneiden. Für dieses Projekt erschien er mir mehr als passend und ich bin hochzufrieden mit dem Ergebnis.

Ein echtes Handmade on Tuesday Projekt, daher wird es dort verlinkt. Öko?-Logisch! sind Beutel immer und daher geht es auch gleich noch zu EiNaB

undiversell

Ich freue mich, dass du mich gefunden hast! Schau dich gern um. Ich zeige dir auf meinem Blog Handgemachtes, Hausgemachtes und Meer. Wenn du dich für Häkeln, Stricken, Nähen, Basteln, Nachhaltigkeit und Reisen interessierst, bist du hier genau richtig. Suchst du unkomplizierte Rezepte zu frischer, saisonaler Küche und leckere Kuchen, lass dich inspirieren. Bist du Fan von vegetarischer und veganer Küche? Hier wirst du fündig. Nachmachen ist ausdrücklich erwünscht. Viel Spaß und schöne Momente auf meiner Seite wünscht dir Undine von "undiversell"!

13 Antworten auf „Einkaufsbüdel über Einkaufsbüdel

  1. Oh wie toll, liebe Undine.

    Das SM habe ich mir auch längst heruntergeladen, aber ich bin noch nicht zum Nähen gekommen (es stehen hier gerade noch zig Paare Ofenhandschuhe und vieles andere mehr an…). Deine Umsetzung sieht klasse aus – ein Beutel ist schöner als der andere. Toll gemacht. ♥

    Liebe Grüße

    Anni

    Gefällt 1 Person

    1. Danke, liebe Anni. Der Büdel ist wirklich toll! Gute Größe und schön stabil. Ich kenne das übrigens sehr gut. Weißt du wie viele Schnittmuster bei mir noch nicht zum Einsatz gekommen sind? Unzählige! Unser Tag sollte 48 h haben. LG Undine

      Liken

      1. Ohhhh jaaaaaaa… Meine Festplatte platzt bald aus allen Nähten… 48 Stunden hört sich gut an. Lass uns aber auch noch die Nacht dazu nehmen… :-D

        Liken

    1. Hallo liebe Carmen, ich nehme immer Endlosreißverschluss und nähe eine Hälfte über die gesamte Länge des Täschchens. Dann ziehe ich den Zipper auf und das Ende sieht immer schön sauber aus. LG Undine

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.